Nordic Walking Infos

... nach Kategorien

- Abnehmen

- Bekleidung & Zubehör

- Bücher

- Fitness & Gesundheit

- Nordic Walking Kurse

- Nordic Walking Schuhe

- Nordic Walking Stöcke

- Nordic Walking mit GPS

- Stöcke Test

- Nordic Walking Strecken

- Technik & Anleitung

- Trainer Ausbildung

- Treffs

- Urlaub - Reisen - Hotels

- Veranstaltungen

Verzeichnis nach Region

- Baden-Württemberg

- Schwarzwald

- Bayern

- Allgäu

- Bayerischer Wald

- Franken

- Berlin

- Hamburg

- Harz

- Hessen

- Italien & Schweiz

- Köln & Bonn

- München

- Nordsee (& Niedersachsen)

- NRW

- Österreich

- Ostsee (mit MV & SWH)

- Rheinland-Pfalz & Saarland

- Thüringen, Sachsen, Anhalt

- Weitere Regionen

Service

- Impressum & Kontakt

- Nordic Walking

Nordic Walking mit GPS

Nordic Walking hat sich zu einer der beliebtesten Sportarten entwickelt. Viele Menschen lieben die Freizeitaktivität an der frischen Luft, die gesund ist und gleichzeitig den Entdeckergeist von Wanderern sättigt. Wie zu jeder anderen Sportart auch gehören zum Nordic Walking bestimmte Ausrüstungen, wie beispielsweise wärmende Kleidung, feste Schuhe und Walking-Stöcke.

Als eines der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände, die davor schützen können, sich in einem unbekannten Gelände zu verlaufen, ist es empfehlenswert ein GPS-Gerät bei sich zu tragen. Das GPS-Gerät hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Kartenlesen - es kann den Standort bis auf einen Umkreis von maximal ungefähr 50 Meter genau angeben. Leistungsfähige GPS-Geräte können den Standort sogar metergenau oder in einem Radius von 5 bis 15 Meter anzeigen.

Beim Kartenlesen können auf fremden Routen leicht Irrtümer über Abzweigungen in die Irre führen. Dieses kann mit einem GPS-Gerät nicht geschehen.

Viele Nordic Walker oder Wanderer verlassen sich gern auf ihr Smartphone. Aber auch das Smartphone kann in vielen Geländen keine vollständige Sicherheit bieten, da nicht in allen Gebieten für das Smartphone die notwendige Internetverbindung vorhanden ist. GPS-Geräte benötigen keine Internetverbindung, da sie sich nicht mit dem Mobilfunknetz verbinden. Der Standort wird über einen Satellitenempfang ermittelt.

Wie funktioniert GPS?
GPS ist die Abkürzung für "Global Positioning System". Die offizielle aber weniger gebräuchliche Bezeichnung lautet "Global Navigation Satellite System" oder GNSS. GPS-Geräte empfangen die in regelmäßigen Intervallen von Satelliten ausgesendeten Positions- und Uhrzeitsignale. Aus diesen Signalen errechnen die Geräte die eigene Position.

Für eine sehr genaue Positionsbestimmung benötigen die GPS-Geräte die Signale von vier Satelliten. Um Fehler in der Positionsbestimmung so weit wie möglich auszuschließen, senden bestimmte Satelliten, die sich immer auf einer festen Position befinden, zusätzliche Signale zur Korrekturabstimmung aus.

Worauf sollte beim Kauf von GPS Geräten geachtet werden?
GPS-Geräte sind vielen unterschiedlichen Ausstattungen von einfachen Einsteigermodellen über Geräte für fortgeschrittene Wanderer bis hin zu Profigeräten für Anhänger vieler unterschiedlicher Outdoor-Sportarten in schwierigen Geländen auf der gesamten Welt. Die Frage sollte für jeden Nutzer von GPS-Geräten lauten, welche Ausstattungsmerkmale werden wirklich für die Gelände oder Gebiete, in die die Nordic Walking Touren führen, wirklich benötigt.

Sinnvoll für verschiedene Gelände sind in fast allen Fällen Funktionen, wie beispielsweise ein integrierter Kompass, ein Höhenmesser und eine Taschenlampe. Auf die Lesbarkeit des Displays auch bei direkter Sonneneinstrahlung sollte geachtet werden. Bei langen Trekking- oder Nordic Walking Touren sollte auch die Akkulaufzeit des GPS-Gerätes geachtet werden. Für viele Geräte sind Akkus zum Wechseln erhältlich. 

Weitere Kriterien, die für die Wahl des passenden GPS-Gerätes entscheidend sein können: 

- einige Geräte arbeiten mit entsprechenden Programmen auf dem PC zusammen, so ist es möglich Touren zu planen oder auch nachzubearbeiten, dazu können bei einigen Geräten unterwegs bestimmte Wegepunkte oder Routen auf dem GPS-Gerät gespeichert werden.

- auf den GPS-Geräten sind verschiedene Karten eingespeichert oder können auf das Gerät geladen werden, dabei sollte darauf geachtet werden, welche Karten flächendeckend vorhanden sind, wie beispielsweise für Deutschland, Schweiz, Österreich, Frankreich und andere Länder

- einige Karten sind kostenlos vorinstalliert oder können kostenlos geladen werden, es existieren aber auch kostenpflichtige Angebote für Karten für GPS-Geräte

- die Speicherkapazität bestimmt, wie viele verschiedene Routen oder Wegepunkte auf dem Gerät eingespeichert werden können

- das Gerät sollte leicht, handlich und möglichst unkompliziert zu bedienen sein,

- für Outdoor-Sportler, wie Nordic Walker, könnten verschiedene integrierte Trackingfunktionen, wie beispielsweise Schrittzähler und Pulsmesser, den Funktionsumfang eines guten passenden GPS-Gerätes abrunden.

Fazit zum Nordic Walking mit GPS
Lange Studien von Wanderkarten oder Diskussionen mit Nordic Walking Partnern über den richtigen einzuschlagenden Weg können mit einem GPS-Gerät leicht vermieden werden. Vor dem Kauf eines GPS-Gerätes sollte aber genau abgewogen werden, über welche Ausstattung und vielleicht zusätzliche Funktionen das Gerät verfügen sollte, wie beispielsweise Kompass, Höhenmesser, Taschenlampe oder Weitere. Die Geräte sind als günstige Standardgeräte für Einsteiger bis zu kostspieligen Profigeräten erhältlich.

Die Preisspannen können bei den verschiedenen GPS-Geräten dabei sehr variieren. Hier ist es wichtig, sich genau zu überlegen, welche Ausstattung gewünscht ist, vielleicht eine faszinierende technische Spielerei oder aber was für ausgedehnte Nordic Walking Touren wirklich benötigt wird. Wie bei allen technischen Geräten und Geräten, die auf eine Stromversorgung angewiesen sind, sollte der Wanderer oder Nordic Walker sich nicht allein auf das GPS-Gerät verlassen.

Eine gute Vorbereitung der Nordic Walking Tour sollte in jedem Fall vorausgegangen sein, mit einer entsprechenden Planung der Strecken. Die Karte und der Kompass sollten trotz GPS-Gerät für alle Fälle immer Teil der Ausrüstung sein.